Oracle Discoverer to BI Publisher? With APEX as well!

Die Ankündigung von Oracle aus dem Lizenz-Guide den BI Publisher kostenfrei für Kunden des Oracle Applikation Server Enterprise Edition zur Verfügung zu stellen hat für viel Bewegung in den “Reporting-Projekten” gesorgt.
Natürlich ist Oracle Reports der erste Fokus für diese Änderungen und eine lizenzkostenfreie Migration des abgekündigten Tools soll damit möglich sein. Abseits des Rampenlichts bedeutet das aber auch gleichzeitig eine zusätzliche, ernstzunehmende Alternative für die gebeutelten Oracle Discoverer Kunden.

Bereits im März 2014 veröffentlichte Oracle im Statement of direction die Information, dass das Release 11.1.1.7 die letzte Version des Oracle Application Server Enterprise Edition incl. des Oracle Discoverers sei. Der extended support endet definitiv im Juni 2017. Empfohlen wird von Oracle eine Migration zur Oracle Business Intelligence Foundation Suite, was allerdings mit nicht zu vernachlässigende Lizenzkosten und einem deutlich höheren architekturellen Aufwand (bis hin zur Anschaffung neuer Hardware, die teilweise höher zu dimensionieren war als das Produktiv-System)  verbunden ist.

Warum also nicht mal über den BI Publisher nachdenken.

Da Oracle Discoverer Kunden perse Kunden der Enterprise Edition sind, kommen Sie gleichfalls in den Genuss der restricted use für den Oracle BI Publisher. Also eine Alternative, die keine Lizenzkosten verursacht und von den Anforderungen im Backend mit denen vom Discoverer vergleichbar sind.
Sicherlich sind die beiden Werkzeuge nicht direkt vergleichbar, aber meine Erfahrung aus einer Vielzahl von Discoverer Schulungen, Workshops und Consulting-Einsätze lässt mich erinnern, dass gerade die Vorzüge des BI Publishers in manchen Projekten einen deutlicheren Mehrwert geschaffen hätten. Betrachten wir die Unterschiede im Einzelnen auf einer Battle-Card:

  • Integrierte Dashboard Möglichkeiten mit Verlinkung mehrerer Abfragen
  • Flexible Ablage-Orte der Berichte
  • Mobile Einsatzmöglichkeiten
  • PixelPerfekt Printing
  • Variable Export-Möglichkeiten
  • Trennung zwischen Online-Builder und Word-Plugin
  • Native Mehrsprachfähigkeit
  • Trennung von Tabellen und Diagrammen

 

  • Verlinkung zwischen Workbooks
  • Native Security Komponenten
  • Alternative Sortierungen
  • Vordefinierte komplexe Filter
  • Drill-Down-Hierarchien

Mit dem BI Publisher können ansprechende Dashboards über den Online-Builder erstellt und den Anwendern zur Verfügung gestellt werden.

Oracle BI Publisher Dashboard

 

 

 

Integration APEX

Wenn wir uns jetzt noch die Freiheit erlauben, Oracle Apex in die Runde zu schmeißen, bekommen wir gleichzeitig eine vielversprechende Variante, um z.B. auch ein Write-Back oder komplexere Parameter- und Filtereingaben zu ermöglichen.

Auf dem gleichen Datenmodell im Backend lassen sich mit APEX recht schnell ansprechende Pages für eine Validierung bei der Parameter-Eingabe erstellen. Die Integration des BI Publishers direkt in APEX ist recht offensichtlich und gut dokumentiert. Rainer Willems hat dazu bereits auf der APEX Connect berichtet.

Durch die Integration von APEX gelingt auch eine Funktionalität, die häufig im Discoverer-Umfeld vermisst wurde und nur rudimentär mit vielen Umwegen erzielt werden konnte: Ein direktes Rückschreiben von Daten in das Datenmodell.
Vielfach waren Soll-Ist-Vergleiche, Plandaten, KPIs die Grundlage für die Discoverer-Auswertungen und es wäre hilfreich gewesen, wenn der Anwender gesteuert und validiert veränderte Plandaten direkt in dieser Ansicht ergänzen könnte. Mit APEX wäre ist das ein Kinderspiel.

Zentrale und eigentlich erste Aufgabe ist es, aus dem, lassen Sie es mich schreiben, virtuellen Datenmodell, welches der Discoverer Adminstrator mit Geschäftsbereichen und den verschiedenen Ordnern-Typen einrichtet, ein View/Report/Analyse/Layer in der Datenbank zu erstellen. Das kann mit Views oder PL/SQL-Packages (für zusätzliche ETL-Strecken oder RefCursor) gelingen. Auf diesem Datenmodell können dann gleichzeitig der BI Publisher als auch die APEX-Anwendung zugreifen.
Alle weitere Aufgaben, die der Discoverer Administrator in der Vorbereitung für die Nutzung durch die Key-User erstellt hat, (Sortierungen, Filter, Security, Aggregate) lassen sich perfekt auf diesem Layer mit PL/SQL abbilden.

Also ja, APEX und BI Publisher sind der ideale Mix als Nachfolger von Oracle Discoverer

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *